„… ET NOS IMMUTABIMUR”

Artikelnummer: 978-3-87537-340-5

Kategorie: Musik


inkl. 5% USt. , zzgl. Versand

momentan nicht verfügbar

Lieferzeit: 9 - 10 Werktage



Autor/Herausgeber: Cerkovnik, Esma
ISBN: 978-3-87537-340-5
Broschur, 524 Seiten
Verlag: Merseburger

„… ET NOS IMMUTABIMUR”
MUSIC AND CONVERSION IN ROME IN THE FIRST HALF OF THE 17TH CENTURY

Die Reihe M A R S (Musik und Adel im Rom des Sei- und Settecento) ist dem komplexen Wechselspiel von musikalischer Produktion und Reproduktion sowie aristokratischen Repräsentationsformen im Umfeld des frühneuzeitlichen Papsthofes gewidmet.

Das Konzept von Konversion als Glaubenswechsel und Bekehrung nimmt einen wichtigen Stellenwert in der historischen, auch kunsthistorischen Forschung zur frühen Neuzeit ein. In dieser Studie wird erstmals der Versuch unternommen, die Vielschichtigkeit des Konzepts in Verbindung zur Musik im spezifischen römischen Kontext der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts zu untersuchen.
In den adligen Kreisen um den Papst – im anti-protestantischen Klima, intensiviert durch den Dreißigjährigen Krieg – wurde das Konzept der Konversion zum Instrument der Chiesa militante und zum Paradigma der römischen Identität, Selbstwahrnehmung und -darstellung.

Dieser Band zielt auf die Konversion als Topos in der Musik, der die neuen dramatisch-musikalischen Gattungen in erstaunlicher Weise bestimmte. Der Band versteht sich als Beitrag zu einem veränderten Verständnis musikalischer Werke, deren Gestalt hier im unmittelbaren Zusammenhang mit konfessionellen, politischen, urbanen und wahrnehmungstheoretischen Prämissen der frühen Neuzeit untersucht wird.