Bach in Thüringen

Artikelnummer: 978-3-86680-856-0

Kategorie: Musik


inkl. 5% USt. , zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Stück


Autor: Hartmut Ellrich
ISBN: 978-3-86680-856-0
144 Seiten, 60 Bilder (Schwarz-Weiß), 60 Bilder (Farbe), Broschur
Verlag: Sutton Verlag

Die familiären und musikalischen Wurzeln Johann Sebastian Bachs liegen in Thüringen. Dieser Band begibt sich auf die Suche nach dem jungen Bach – von der Geburt in Eisenach 1685 bis zu seiner spektakulären Verhaftung und ungnädigen Entlassung in Weimar 1717. Auf sechs Rundgängen durch Thüringer Städte folgt der Leser den vielfältigen Spuren des Komponisten.

Der erste Spaziergang führt durch Wechmar, den „Ursprung der musicalisch-bachischen Familie“. Dem Geburtsort Eisenach ist ebenso ein Rundgang gewidmet wie Ohrdruf, wo Johann Sebastian seine schulische Ausbildung samt den „ersten Principia auf dem Clavier“ genoss. In Arnstadt ist der Musiker „des Sonntags unter der Predigt in Weinkeller gangen“. „Weil er nicht auffzuhalten“, verließ Bach nach nur einem Jahr Aufenthalt im Juni 1708 die Freie Reichsstadt Mühlhausen und ging nach Weimar. Am Hof der Residenzstadt, in der seine Söhne Wilhelm Friedemann und Carl Philipp Emanuel das Licht der Welt erblickten, wirkte Bach von 1708 bis 1717 als Kammermusiker und Organist.

Der Historiker Hartmut Ellrich, bekannt durch zahlreiche Publikationen zur Regionalgeschichte, lädt ein, sich der Person Bachs einmal anders zu nähern. Auf unterhaltsame Weise berichtet er aus dem Leben des „musikhungrigen Kindes“ in den Thüringer Kleinstädten, erzählt interessante Anekdoten und gibt zahlreiche Tipps für Ausflüge in weitere thüringische Bachorte wie Dornheim, Gehren, Langewiesen und Taubach. Dieser Band ist ein unverzichtbarer Führer für jeden Verehrer Johann Sebastian Bachs.