Die Orgeln Gottfried Silbermanns

Artikelnummer: 978-3-930382-50-7

Kategorie: Orgelbau & Orgelmusik


inkl. 5% USt. , zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Stück


Herausgeber: Ostdeutsche Sparkassenstiftung im Freistaat Sachsen
Text: Frank-Harald Gress
Fotografiert von Michael Lange
ISBN 978-3-930382-50-7
3. überarbeitete und ergänzte Auflage
184 Seiten, 130 meist farbige Abb., Format 31 x 24 cm, Festeinband mit Schutzumschlag
Verlag: Sandstein

Sachsen zählte im Barock zu den ökonomisch und kulturell führenden europäischen Ländern. Verwurzelt in höfischer Musikkultur und protestantischen Traditionen entfaltete sich auch eine vielfältige, landesweite Musikpflege. Mit Gottfried Silbermann erreichte schließlich auch der sächsische Instrumentenbau eine sprichwörtliche Verfeinerung der Musikalität. Die Darstellung richtet sich in Text und Bild an ein breites Publikum.

 

Der Autor des repräsentativen Bandes, Prof. Frank-Harald Greß, einer der besten Kenner sächsischer Orgeln, arbeitete in enger Abstimmung mit der Silbermann-Gesellschaft an dieser modernen Gesamtdarstellung. Eingeleitet wird das Buch mit einem Essay von Dr. Joachim Menzhausen über die sächsische Kunst des 18. Jahrhunderts. Ihm folgt eine ausführliche Darstellung des Lebens Gottfried Silbermanns und des Erfolges seiner schon zu Lebzeiten berühmten Orgelwerkstatt. Allen nachweisbaren Orgeln des Meisters, auch den meisten nicht erhaltenen, ist ein »Porträt« in Wort und Bild gewidmet.