J. S. Bach und der Choralsatz des 17. und 18. Jahrhunderts

Artikelnummer: 978-3-487-15040-6

Kategorie: Musik


inkl. 5% USt. , zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Stück


Herausgeber: Birger Petersen
ISBN: 978-3-487-15040-6
2013, 122 Seiten, mit Notenbeispielen., Broschur
Verlag: Olms

Johann Sebastian Bach und der Choralsatz des 17. und 18. Jahrhunderts“: Unter diesem Titel fand im Dezember 2006 das zweite Symposion Musiktheorie der Hochschule für Musik und Theater Rostock statt, mit dem eines der meistbehandelten Paradigmen der Satztechnik in den Mittelpunkt des musiktheoretischen Diskurses gelangte: Während allenthalben der Choralsatz der Kantatenkompositionen Bachs als qualitativ unvergleichlich und zugleich als historischer Sonderfall eingeschätzt wird, wird hier diskutiert, inwiefern die Kenntnis der Choralkomposition – von der Kleinmotette im Contrapunctus simplex des frühen 17. Jahrhunderts bis zum von der Rhetorik geprägten, affekthaften Satz des mittleren 18. Jahrhunderts – zum Kanon der musiktheoretischen Ausbildung gehört.

Die Beiträge dieses Bandes geben die Vorträge des Symposions wieder.