Jean Sibelius - Kullervo, op. 7

Artikelnummer: 7318599922362

Kategorie: Vokales


inkl. 16% USt. , zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage



Interpreten: Lilli Paasikivi, Mezzosopran / Tommi Hakala, Bariton / YL Männerchor / Minnesota Orchestra, Osmo Vänskä
EAN: 7318599922362
SACD, Gesamtspielzeit: 80:00
Label: BIS

Kalevala, das finnische nationale Epos, beginnt mit der Erschaffung der Welt - aus einem Entenei - und erzählt eine Reihe von Geschichten über Magie und Abenteuer. Eine der denkwürdigsten Figuren ist Kullervo, ein zweifelhafter Held, dessen tragische Geschichte in sechs Liedern oder Runos erzählt wird. Diese beschreiben mehrere Morde, Vergewaltigungen, Inzest und schließlich Selbstmord - ein kraftvolles Gebräu, das mehrere finnische Künstler inspiriert hat. Unter ihnen Jean Sibelius, der 1891 ein junger Musikstudent in Wien war. Zu Hause in Finnland gewann eine Welle des Nationalismus an Fahrt und die Kalevala war ein wichtiges Symbol im Kampf um die Unabhängigkeit von Russland. Aber Sibelius - der zur schwedischsprachigen Minderheit gehörte - umwarb zu dieser Zeit auch Aino Järnefelt, der aus einer einflussreichen finnischsprachigen Familie stammte. Seine Wahl des Themas für sein bislang ehrgeizigstes Werk - eine Partitur mit fünf Sätzen für Orchester mit Solisten und Männerchor, die auf finnisch singen - zeigt etwas von Sibelius ' Wunsch, Eindruck zu machen.

Sibelius „Kullervo“, das manchmal als Chorsinfonie bezeichnet wird, wurde 1892 uraufgeführt und hatte nur mäßigen Erfolg bei einem Publikum, das nicht wusste, was es mit der Partitur anfangen sollte. Das Werk erlebte im folgenden Jahr einige weitere Aufführungen, wurde jedoch bald von der Ersten Symphonie überschattet. Erst in den 1970er Jahren wurde es bekannter. Die vorliegende Aufnahme wurde bei Live-Auftritten in der Symphony Hall in Minneapolis gemacht.