Johannes Brahms - Symphonie Nr. 4

Artikelnummer: 7318599923833

Kategorie: Orchester


inkl. 16% USt. , zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage



Komponist: Johannes Brahms
Interpreten: Swedish Chamber Orchestra, Thomas Dausgaard
EAN: 7318599923833
SACD, Gesamtspielzeit: 72:50
Label: BIS

Beginnend mit der Veröffentlichung seiner Interpretation der 1. Symphonie im Jahr 2012 wird Thomas Dausgaards Vier-Alben-Durchquerung der Symphonien von Johannes Brahms jetzt mit dem letzten Werk des Komponisten in diesem Genre abgeschlossen. Die e-Moll-Symphonie wird manchmal als »elegische Symphonie« und als »eines der größten Orchesterwerke seit Beethoven« bezeichnet. Typisch für den Komponisten ist das bemerkenswerte Maß an motivischen Beziehungen über das gesamte Werk.

Dazu gehört das Finale, in dem Brahms seine volle Meisterschaft in einer hoch aufragenden Passacaglia demonstriert, die aus 30 Variationen und einer Coda besteht. Die kleine Besetzung des schwedischen Kammerorchesters trägt zu Transparenz und Klarheit bei, die die feineren Details des kompositorischen Netzes von Brahms hervorhebt. Wie bei den früheren Veröffentlichungen ist die Symphonie mit anderen Werken von Brahms gekoppelt. Auf der vorliegenden SACD ist ein weiteres spätes Werk enthalten, die Tragische Ouvertüre, die das Programm abschließt. Diese beiden »ernsthaften« Werke rahmen einige der mitreißendsten und lebhaftesten Musikstücke ein, die Brahms jemals geschrieben hat, nämlich seine ungarischen Tänze.

Die 21 Tänze, die für Klavier zu vier Händen komponiert wurden, erfreuten sich schnell großer Beliebtheit, und Brahms arrangierte drei davon für Orchester. Nachdem Thomas Dausgaard die verbleibenden 18 Tänze selbst orchestriert hatte, hat er sie sämtlich für seinen Brahms-Zyklus aufgenommen, wobei die letzten neun Tänze hier enthalten sind.

Inhalt/Titel:

  • Sinfonie Nr. 4 e-moll op. 98
  • Ungarische Tänze Nr. 1-21 (Auszug)
  • Tragische Ouvertüre op. 81