Schwanengesang

Artikelnummer: 7318599925301

Kategorie: Klavier


inkl. 16% USt. , zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage



Interpret: Can Çakmur
EAN: 7318599925301
SACD, Gesamtspielzeit: 80:12
Label: BIS

Franz Liszts Arrangement von Schuberts Schwanengesang ist in hohem Maße sein eigenes Werk: Während es die musikalische Bedeutung des Originals sehr deutlich beibehält, liefert es auch eine Vision von Liszts Verständnis dessen, was jenseits der schwarzen Punkte auf Papier liegt. In den Worten des jungen türkischen Pianisten Can Çakmur sind Liszts „Lieder ohne Worte“ „auffällig, schrecklich, großartig, intim, voller Leben und doch oft so blass wie der Tod. Das Wunder, was ein einzelnes Instrument erreichen kann, spielt in all diesen Stücken eine wesentliche Rolle.“

Schwanengesang wurde posthum veröffentlicht und ist eine Sammlung von Liedern, die Schubert möglicherweise zu einer Gruppe zusammenfassen wollte, aber wenn ja, gab er nie eine endgültige Reihenfolge an. In seinem Arrangement nahm Liszt eine eigene Ordnung vor, und Çakmur nimmt sich die gleiche Freiheit, um zu einer Sequenz zu gelangen, die keine Handlung, sondern eine emotionale Reise darstellt. Liebesbotschaft und Taubenpost bilden den Auftakt und den Abschluss des Zyklus: Der eine konzentriert sich auf das Versprechen des Dichters, zu seiner Geliebten zurückzukehren, während der andere die Sehnsucht mit glitzernden Tränen umarmt. Sehnsucht ist genau das Gefühl, das den Zyklus antreibt, denn es trägt sowohl Hoffnung als auch Enttäuschung in sich.

Das Liszt-Arrangement wurde erstmals 1840 veröffentlicht, zwölf Jahre nach Schuberts Tod, und Çakmur kontrastiert es hier mit den viel später „vergessenen“ Walzern, Quatre Valses oubliées. Wie die meisten späten Musikstücke von Liszt sind sie schwer fassbar, und Çakmur beschreibt sie als „möglicherweise wehmütig, sardonisch oder melancholisch - oder vielleicht alles auf einmal“.

Der Gewinner des internationalen Hamamatsu-Klavierwettbewerbs 2018, Can Çakmur, veröffentlichte 2019 seine Debüt-SACD und erhielt Lob für seine technischen Fähigkeiten und seine Sensibilität gleichermaßen - Qualitäten, die auch sein neues Liszt-Album auszeichnen.

Inhalt/Titel:

  • Franz Liszt (Transkription): Schwanengesang. 14 Lieder von Franz Schubert
  • Franz Liszt: Quatre Valses oubliées